Dokumentation

Bei der Kontrolle wird im Betrieb überprüft, ob die Grundanforderungen der EU-VO 834/2007 eingehalten werden und ob der Verkauf an Öko-Lebensmitteln, gemessen an der Erzeugung oder dem Zukauf an Öko-Rohstoffen, plausibel ist.

Voraussetzung für die Bio-Zertifizierung ist die Bereitschaft des Betriebsleiters, seinen Betrieb für die Inspektion transparent zu machen. Dies schließt das Führen und Vorlegen einer Dokumentation und Belegsammlung ein.

Für die Betriebskontrolle benötigte Unterlagen

Ersterhebung bei der ersten Kontrolle

  • Flurstücksverzeichnis
  • Flurkarten
  • Hof-, Gebäude-, Stallpläne
  • Beschreibung der Haltungsformen
  • Erfassung der Kooperationspartner (Subunternehmer)

Jährliche Dokumentation

  • Anbauplan 
    (Eine Schlagliste mit Eindruck der bislang gemeldeten Flächen wird alljährlich durch den Kontrollverein erstellt)
  • Dokumentation des Einsatzes von Pflanzenschutz- und Düngemitteln
  • Dokumentation der Erntemengen
  • Tierzugänge und Tierabgänge / Bestandsregister / Medikamenteneinsatz
  • Rechnungen / Lieferscheine über den gesamten Betriebsmittelzukauf
    (Saatgut, Dünge-, Pflanzenschutz-, Futtermittel, Tiere, ggf. Verarbeitungshilfsstoffe, Handelswaren)
  • Dokumentierte Wareneingangsprüfung
    (Bereits bei der Annahme von Betriebsmitteln und/oder Bio-Erzeugnissen ist deren VO-Konformität zu prüfen. Das Prüfergebnis ist festzuhalten)
  • Dokumentation des Warenverkaufs
  • Rezepturen und Produktionstagebuch bei der Verarbeitung von Öko-Produkten